Suche:
Top-Seller
Zufallsbuch
Deckblatt Berühmte Persönlichkeiten aus dem Mühlviertel und dem Böhmerwald
Band I
von Harry Slapnicka
Veranstaltungskalender
<< Juni 2017 >>
SoMoDiMiDoFrSa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Verlagsprogramm

Erscheinungsjahr:
2005  2006  2007  2008  2009  2010  2011  2012  2013  2014  2015  2016  2017 
Dauerläufer  preisgünstige Bücherpakete

« zurück weiter » Seite [1] [2]

Der Hauptzeitsee
Erzählung
von Erich Wimmer
"Ungemein berührend und als Lektüre für die Oberstufe zu empfehlen wie Musils Törless und Horvaths Jugend ohne Gott: Erich Wimmers Erzählung ,Der Hauptzeitsee'.
Auf diese Internats-Prosa trifft zu, was der Ich-Erzähler über seinen besten Freund in einer landwirtschaftlichen HTL anmerkt: Er gehört zu den raren Menschen, die ihren Teil der Welt am Ende jedes ihrer Lebenstage nachhaltig um mindestens eine Winzigkeit verändert haben. Das ist nicht wenig.
Wie erfrischend, weil rar geworden in der derzeitigen Erzähler-Generation, wenn jemand sich offensichtlich so genau an die eigene Adoleszenz erinnert.
,Der Hauptzeitsee' ist Kraft dessen, wie er geschrieben, weder mit anderen Romanen zu verwechseln, noch für den, der das Buch gelesen hat, zu vergessen." Till Mairhofer
Preis: € 18,50
ISBN: 978-3-902427-93-9
gscheid schtad
Gedichte in Mühlviertler Mundart
von Reinhold Aumaier
Reinhold Aumaier, geb. 1953 in Linz, aufgewachsen in Obermühl an der Donau, lebt nach längeren Wien-Aufenthalten in Lembach, OÖ.
Seit 1976 freischaffender Autor, Musiker & bildender Künstler.
Landeskulturpreis für Literatur des Landes OÖ 1999.
Zuletzt: Beischlafpulver – 99 Sekunden-Romane (Klever 2011)

Preis: € 18,50
ISBN: 978-3-902427-83-0
Lebenswege
Geschichten aus der Erinnerung
von Peter Paul Wiplinger
Peter Paul Wiplinger, Lyriker von Format und nunmehr schon jenseits der Siebzig, blickt auf sein Leben zurück: auf seine Herkunft, Familie, Kindheit und Jugend im Mühlviertler Haslach, auf seine Studienjahre in Wien, seine Reisen und Aufenthalte in fernen Ländern und Städten, seine Freunde und Weggefährten. Sein Rückblick ist keine stringente Chronologie, er erfolgt in Geschichten und Episoden, und in ihrem Mittelpunkt stehen nicht seine literarischen Leistungen, sondern menschliche Begegnungen, oft auch mit zutiefst sympathischen Sonderlingen und Außenseitern. Und in all diesen autobiografischen Geschichten zeigt sich Wiplinger als der, der er tatsächlich ist: ein Dickschädel auf hohem humanistischen Niveau.
Preis: € 24,50
ISBN: 978-3-902427-78-6
LiebesKind
eine Erfindung. Roman
von Rudolf Habringer

Fritz wird als Einjähriger der Mutter wegen angeblicher Vernachlässigung der Sorgepflicht weggenommen. Die Fürsorge weist ihn einer Familie in einem obersteirischen Kinderdorf zu. Dieser Roman ist die „Nacherfindung“ seiner dort verbrachten Kindheit und Jugend. Langsam, aber stetig ergibt sich der neue Vati dem Alkohol und „Mutti“ versucht mit aller Kraft die Fassade der heilen Familie aufrechtzuerhalten. Verständnislos steht sie den nur allzu normalen Verhaltensweisen von Kindern gegenüber, weiß nichts über die Sorgen und Ängste von Fritz. Als dieser durch einen bösen Streich seines Freundes denunziert wird, schlägt sie ihn, droht mit der Erziehungsanstalt, lässt ihn von nun an im Keller schlafen ...

Rudolf Habringer schildert bestürzend präzise das Heranwachsen eines Kindes in der Kälte kleinbürgerlicher Normen. Ein Leben geprägt von enttäuschter Liebe, seelischer Einsamkeit und Misshandlung.

Eva Oberleitner, Neue Wiener Bücherbriefe


Preis: € 24,50
ISBN: 978-3-902427-79-3
Weg von Linz
Populärkultur in der Stahlstadt von den 50ern bis zur Gegenwart
von Walter Kohl, Andreas Weber (Hg.)

Mit Beiträgen von Helmuth Gsöllpointner, Rudolf Habringer, Walter Kohl, Ludwig Laher, Anna Mitgutsch, Kurt Mitterndorfer, Ewald Palmetshofer, Erwin Riess, Margit Schreiner, Heide Stockinger, Andreas Weber;

mit Collagen von Klaus Krobath


Preis: € 24,50
ISBN: ISBN-13: 978-3-902427-71-7

« zurück weiter » Seite [1] [2]
© 2008 Buchverlag Franz Steinma▀l | Impressum