Suche:
Top-Seller
Zufallsbuch
Deckblatt Bernhard Minetti geht turnen
Satiren I
von Rudolf Habringer
Veranstaltungskalender
<< November 2018 >>
SoMoDiMiDoFrSa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Pfarre Grünbach b. Fr. (Hg.)

Das Grünbacher Mahnmal

für die zivilen Opfer der NS-Gewaltherrschaft

Stück

Deckblatt Bindeart: brosch.
Format: A5
Seiten: 73
Preis: 15,00 €
ISBN: 978-3-902427-98-4

Am 4. November 2018 wird in Grünbach bei Freistadt das neue Mahnmal für die zivilen Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft feierlich eingeweiht. Es erinnert an sieben Menschen, die in Hartheim, Niedernhart und Mauthausen ermordet wurden.

Im Verbund mit dem historischen Kriegerdenkmal entstand so ein neuartiger Gedenkort, der an vergangenes gewaltsames Sterben erinnert, aber gleichzeitig ein Auftrag in die Gegenwart herein ist, aktuellen Tendenzen zu Gewalt und Menschenverachtung entschlossen entgegenzutreten.



Aus dem Inhalt: 
 
Florian Schwanninger, Der NS-Behindertenmord in „Oberdonau“ 
 
Franz Steinmaßl, Sieben Namen – sieben Menschen – sieben Opfer
 
Clemens Gruber, „In der Heimat, da gibts [k]ein Wiedersehen“ - Kriegerdenkmäler und ihre historische Entwicklung am Beispiel von Grünbach bei Freistadt 
 
Martina Gelsinger Das Grünbacher Mahnmal – eine künstlerische Herausforderung
© 2008 Buchverlag Franz Steinmaßl | Impressum